Gärtner Kosten » Kostenbeispiel · Spartipps · Preisliste | 2021

Mit welchen durchschnittlichen Gärtner Kosten kann man rechnen?

Gerade im Frühling und Frühsommer herrscht in deutschen Gärten Hochkonjunktur. In vielen Fällen macht es dabei Sinn, auf die professionelle Hilfe von Gärtnern zurückzugreifen. Wie hoch die durchschnittlichen Gärtner Kosten ausfallen und wie du am einfachsten sparen kannst, erfährst du hier.

Wie hoch liegen die Gärtner Kosten im Schnitt?

Die durchschnittlichen Gärtner Kosten liegen bei etwa 20 – 50 € pro Stunde. Je nach Gärtner, sind die Kosten für Material, Pflanzen und Maschinen bereits inkludiert, dies sollte aber vorher mit dem Gärtner besprochen werden.

IM SCHNITT: 20 – 50 € PRO STUNDE

Je nach Tätigkeiten und Gärtner können die Kosten auch pro Quadratmeter oder pro Meter berechnet werden. Das Schneiden von Hecken wird z.B. häufig pro Meter berechnet, das Mähen von Rasenflächen häufig in Quadratmetern. Eine genaue Auflistung von Gärtner Kosten findest du weiter unten.

Umso größer die zu bearbeitende Gartenfläche ist, umso niedriger ist in der Regel der Preis pro Stunde oder Quadratmeter. Auch lassen sich bei größeren Aufträgen leichter Pauschalpreise vereinbaren. Nachfolgend ein Kostenbeispiel für Gärtnerarbeiten in einem 200 m² Garten in der Nähe von Köln sowie eine Preisliste für verschiedene Gärtner Dienstleistungen.

Beispiel für Gärtner Kosten: 200 m² Gesamtfläche

Rasen mähen inkl. Saat für kahle Flächen
250 €
Heckenschnitt
240 €
Entsorgen der Grünabfälle
80 €
Beetpflege inkl. Unkrautentfernung
150 €
Anfahrt, pauschal
50 €
Gesamt
770 €

Gärtner Kosten für verschiedene Dienstleistungen nach Fläche

Rasen mähen
ab 0,20 € pro m²
Rasen vertikutieren
ab 1 € pro m²
Rasen anlegen (Saat oder Rollrasen)
ab 9 € pro m²
Laub und Blätter entfernen
ab 0,10 € pro m²
Beet pflegen und Unkraut jäten
ab 1 € pro m²
Beet anlegen und bepflanzen
ab 25 € pro m²
Überwintern von Pflanzen
ab 45 € pro m²
Heckenschnitt
ab 5 € pro Meter
Hecke pflanzen
ab 45 € pro Meter
Hecke entfernen
ab 70 € pro Meter
Teich anlegen
ab 200 € pro m²
Baum fällen, Genehmigung und Abtransport
ab 400 €, je nach Größe
Garten ebnen (leichtes Gefälle)
ab 10 € pro m²
Garten ebnen (starkes Gefälle)
ab 50 € pro m²
Gartenwege anlegen
ab 50 € pro m²
Terrasse aus Betonplatten
ab 70 € pro m²
Terrasse aus WPC
ab 80 € pro m²
Terrasse aus Holz
ab 90 € pro m²
Entsorgung Grünabfälle
ab 5 € pro m³
Erdaushub inkl. Entsorgung
ab 45 € pro m³
Gewächshaus, klein
ab 2500 €
Gartenhaus aus Holz
ab 3000 €

Die auf dieser Seite angegebenen Zahlen dienen lediglich als Richtwerte inkl. MwSt und können natürlich abweichen.

Was beeinflusst die Höhe der Gärtner Kosten?

Es gibt eine Vielzahl von Faktoren, welche die Kosten für Gartenarbeiten beeinflussen. Hier eine Übersicht der wichtigsten Kostenfaktoren:

Welche Dienstleistungen zählen zum Leistungsspektrum eines Gärtners?

Neben der Planung und Beratung zählen vor allem die Gartenpflege und Gartengestaltung zum Leistungsspektrum eines Gärtners.

Zur Gartenpflege zählen Tätigkeiten wie Rasen mähen und vertikulieren, Hecken schneiden, pflanzen und entfernen, Beete anlegen und Bepflanzen, Unkraut jäten, Grünzeug und Laub entfernen sowie Schädlingsbekämpfung.

Etwas komplexer als die Gartenpflege ist das Thema Gartengestaltung bzw. das Anlegen eines Gartens. Das Spektrum ist hier sehr weit und umfasst u.a. Rollrasen auslegen, Teich anlegen, Baum fällen, Garten nivellieren (bei Gefälle), Bau von Terrassen (Holz, Beton oder Stein), Gartenwege pflastern, Erde ausheben und abtransportieren, Pflanzen von Bäumen und Sträuchern sowie Bauen von Garten- und Gewächshäusern.

Da die Tätigkeiten im Bereich Gartengestaltung teilweise deutlich komplexer sind, sollte vorher mit dem Gärtner geklärt werden, ob hierfür die nötigen Qualifikationen vorhanden sind. Andernfalls ist bei anspruchsvollen Projekten, je nach Aufgabenschwerpunkt, vielleicht die Beauftragung eines Landschaftsgärtners, Landschaftsarchitekten oder Gartenbauers.

Spartipps: So kannst du deine Gärtner Kosten senken

1. Einmalige Arbeit oder Gärtner-Abo?

Gerade wenn es sich um wiederkehrende Arbeiten handelt, lässt sich mit einem Gärtner-Abo einiges an Geld sparen. Gärtner haben in der Regel reduzierte Preise für regelmäßige Einsätze.

2. Nach Pauschalpreis erkundigen

Speziell bei einem etwas größeren Auftrag mit verschiedenen Tätigkeiten lässt sich häufig mit dem Gärtner ein Pauschalpreis vereinbaren, wodurch die Kosten noch etwas gesenkt werden können.

3. Mit dem Nachbargründstück zusammen beauftragen?

Wenn die Nachbarn ebenfalls an Gartenarbeiten interessiert sind, lassen sich durch eine gemeinsame Beauftragung häufig Rabatte erzielen, da die Gesamtfläche bzw. das Arbeitsvolumen steigen.

4. Kostenlosen Preisvergleich durchführen

Die vermutlich einfachste und schnellste Möglichkeit um Geld zu sparen: Vorab einen kurzen Preisvergleich durchführen und sich so einen Überblick über das regionale Preisniveau verschaffen. Hierfür kannst du den nachfolgenden Link verwenden. Der Service ist kostenlos.

Weitere Haus & Garten Artikel